14.10.2016 | 15:37 Uhr

Das Comeback der Mischfonds

Das Comeback der Mischfonds
Mischfonds: weiterhin beliebt und gut verkäuflich

Als im Juli die Umsätze zurückgingen, hat manch ein Experte Mischfonds bereits als Auslaufmodell bezeichnet. Doch weit gefehlt. Laut aktueller BVI-Absatzstatistik war der August in diesem Jahr für Mischfonds sogar der absatzstärkste Monat.

Anlageberatung Asset Management Investmentfonds Anlagestrategie

Mischfonds bleiben weiterhin eine Erfolgsgeschichte. Das wird schon an einer eindrucksvollen Zahl deutlich: Innerhalb von fünf Jahren hat sich das in Mischfonds angelegte Vermögen glatt verdoppelt. Weder bei den Publikumsfonds noch bei Spezialfonds kommt irgendeine Fonds-Gattung auch nur annähernd an diesen Wert heran. 

Zwar mussten die erfolgsverwöhnten Mischfonds-Manager einen sehr schwachen Juli hinnehmen, in dem das in ihren Fonds verwaltete Vermögen um 1,1 Milliarden Euro zurückging. Es wirkte so, als ob Mischfonds bei Anlegern deutlich an Beliebtheit verloren hätten. Dafür gab es sogar gute Argumente: Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Notenbanken sind im Anleihebereich kaum noch attraktive Renditen zu erzielen. Laufen alte Anleihen im Portfolio aus, sind sie kaum noch adäquat zu ersetzen. Das nagt an der Rendite von Mischfonds. Schon eine Studie der Sauren Fonds-Service AG vom vergangenen Dezember stellte Mischfonds keine guten Noten aus. Sauren stellte den Vergleich über verschiedene Zeiträume an und kam zu einem sehr ernüchternden Ergebnis: Ein gewöhnlicher 50/50-Aktien-Rentenfonds-Mix brachte in der Vergangenheit durchschnittlich etwa doppelt so hohe Renditen wie ein ausgewogener Mischfonds. 

Doch das Gros der Anleger lässt sich offenbar nicht beirren. Laut aktueller BVI-Absatzstatistik haben Mischfonds im August 1,8 Milliarden Euro eingesammelt. Es war sogar der absatzstärkste Monat für den deutschen Markt in diesem Jahr. Mischfonds sind also alles andere als „out“.

Der Fondsbranche geht es gut

Überhaupt geht es der Branche gut, insbesondere die Anbieter von Spezialfonds können sehr zufrieden sein: Den Fondsgesellschaften sind im August netto 7,3 Milliarden Euro neue Gelder zugeflossen. Über die Hälfte entfällt auf Spezialfonds, die 5,3 Milliarden Euro einsammelten. Publikumsfonds steuerten 2,4 Milliarden Euro neue Gelder bei, nachdem sie im Juli einen Abfluss von acht Millionen Euro zu verschmerzen hatten. Aus freien Mandaten zogen Anleger im August 0,4 Milliarden Euro ab. Seit Jahresbeginn summiert sich das Neugeschäft der Fondsgesellschaften auf netto 63,2 Milliarden Euro.

Publikumsfonds verwalten mehr als 900 Milliarden Euro

Das Vermögen der Publikumsfonds ist seit Jahresbeginn von 883 Milliarden Euro auf derzeit 900 Milliarden Euro gestiegen. Aktienfonds sind seit April 2009 die volumengrößte Fondsgruppe. Sie verwalteten Ende August 2016 ein Vermögen von 325 Milliarden Euro. Mischfonds sind seit Februar 2015 die zweitgrößte Gruppe mit derzeit 221 Milliarden Euro. Sie behaupten damit ihre Position vor den Rentenfonds, die 200 Milliarden Euro in ihren Portfolios verwalten, gefolgt von Immobilienfonds mit 87 Milliarden Euro. Die August-Absatzliste führen Mischfonds an. Sie sammelten 1,8 Milliarden Euro ein, so viel wie noch nie in diesem Jahr. Rentenfonds flossen 1,3 Milliarden Euro neue Gelder zu. Davon entfällt knapp die Hälfte auf Fonds mit Unternehmensanleihen. Aus Aktienfonds zogen Anleger unter dem Strich 0,5 Milliarden Euro ab. Hierbei verzeichneten allein Aktien-ETFs Rückgaben von 1,1 Milliarden Euro. Immobilienfonds sammelten 0,1 Milliarden Euro neue Gelder ein.

Deutsche Fondsbranche verwaltet mehr als sieben Prozent des weltweiten Vermögens

Beachtlich: Die deutsche Fondsbranche verwaltet derzeit ein Vermögen von 2,8 Billionen Euro. Bezogen auf das weltweite Vermögen von 38,1 Billionen Euro hat Deutschland einen Marktanteil von 7,3 Prozent. Der mit Abstand größte Fondsmarkt ist die USA. Dort verwalten Fondsgesellschaften ein Vermögen von 17,9 Billionen Euro. Aktienfonds sind weltweit mit 14,9 Billionen Euro die volumenstärkste Fondsgruppe. Das entspricht einem Anteil von 39 Prozent. Es folgen Rentenfonds mit 22 Prozent und Mischfonds mit 18 Prozent.

(MvA)

REALTIME-INDIKATIONEN

Loading...

MEHR TOP-THEMEN

Loading...

FONDSNOTE

Loading

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading