• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Danske Invest
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

Weitere Zinserhöhung der US-Notenbank erwartet

Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) entscheidet heute über die nächsten Schritte in der Geldpolitik. Experten rechnen mit einer weiteren Zinserhöhung.

13.06.2018 | 07:13 Uhr

Finanzmarktanalysten erwarten, dass die US-Währungshüter den Leitzins am Mittwochabend nach ihrer Sitzung um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne zwischen 1,75 und 2 Prozent erhöhen werden.

Während der Zinsschritt an den Finanzmärkten bereits fest eingeplant ist, warten Anleger mit Spannung auf aktualisierte Konjunktur- und Inflationsprognosen der Fed. Sie könnten Signale für das Tempo einer weiteren geldpolitischen Straffung liefern.

Die US-Notenbanker dürften die wirtschaftliche Lage diesmal wohl noch etwas positiver einschätzen als beim letzten Zinsentscheid Anfang Mai, heißt es in einem Ausblick der Dekabank.

Seit die Fed Ende 2015 begann, ihre im Zuge der Finanzkrise massiv gelockerte Geldpolitik zu normalisieren, wurde das Zinsniveau schon sechsmal um je 0,25 Prozentpunkte erhöht - zuletzt im März. Die US-Notenbank fährt damit einen deutlich strafferen Kurs als die Europäische Zentralbank, deren Leitzins für den Euroraum noch bei null Prozent liegt.

Diesen Beitrag teilen:

Copyright by DPA