• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Danske Invest
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

US-Notenbank stellt weitere graduelle Zinserhöhungen in Aussicht

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank hat nach ihrer Zinserhöhung weitere Anhebungen in Aussicht gestellt. Die Wirtschaft dürfte angesichts der wirtschaftlichen Erholung weitere "graduelle Leitzinsanhebungen" benötigen, heißt es in dem am Mittwoch in Washington veröffentlichten Kommentar zur jüngsten Zinsanhebung. Jüngste Daten signalisierten eine anhaltende Verbesserung am Arbeitsmarkt und ein solides Wirtschaftswachstum.

13.06.2018 | 20:21 Uhr

Die Inflation wird sich nach Einschätzung der Fed mittelfristig in der Nähe des Zielwertes von zwei Prozent bewegen. Die Risiken für den Ausblick seien ausgewogen. Die Fed betonte jedoch, dass neben den Wirtschaftsindikatoren auch die internationale Entwicklung entscheidend für die künftige Geldpolitik sei.

Die Fed hatte zuvor den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,75 bis 2,00 Prozent angehoben. Diese Entscheidung fiel einstimmig. Notenbankchef Jerome Powell wird auf einer Pressekonferenz die geldpolitischen Entscheidungen erläutern. Besonders beachtet werden dürften Aussagen zu einer möglichen Verschärfung des Handelskonfliktes und den Folgen der Steuerreform.

Diesen Beitrag teilen:

Copyright by DPA