• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Danske Invest
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt kurz vor Fed-Sitzung leicht zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Verhalten optimistisch haben sich Anleger wenige Stunden vor der Sitzung der US-Notenbank gezeigt. Der Dax schloss mit einem Plus von 0,38 Prozent auf 12 890,58 Punkte. Die Börsenumsätze gingen jedoch zurück, Investoren gingen vor der Fed-Sitzung und dem Treffen der Europäischen Zentralbank am Donnerstag keine größeren Aktiengeschäfte mehr ein. Ein Ausbruch des Dax aus der Handelsspanne der vergangenen zwei Wochen gelang nicht.

13.06.2018 | 17:51 Uhr

"Jetzt heißt es warten auf die Fed", sagte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Eine weitere Zinserhöhung durch die Notenbanker am Abend sei ausgemachte Sache. Für die Investoren gehe es vor allem darum, aus den Aussagen der Notenbank herauszuhören, ob in diesem Jahr nur eine oder noch zwei weitere Zinsanhebungen im Raum stehen.

Der Fed sei es gelungen, die Inflation und den Arbeitsmarkt "dorthin zu bewegen, wo sie sie haben will", sagte Stanzl. Im Gegensatz dazu habe die EZB noch einiges an Arbeit zu leisten. Die amerikanische Wirtschaft wachse doppelt so schnell wie die der Eurozone.

Der MDax der 50 mittelgroßen Börsentitel rückte um 0,26 Prozent vor auf 26 848,84 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg stärker um 1,30 Prozent auf 2903,38 Zähler auf den höchsten Stand seit Anfang 2001. Der SDax der kleinen Börsenwerte kletterte wie schon am Vortag auf ein Rekordhoch.

Diesen Beitrag teilen:

Copyright by DPA