• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Danske Invest
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

AKTIE IM FOKUS: Reiseboom treibt Fraport-Aktien auf Fünfwochenhoch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Starke Verkehrszahlen für den Monat Mai haben den Aktien des Flughafenbetreibers Fraport am Mittwoch deutlich Auftrieb gegeben. Sie knüpften an ihre Vortagesgewinne an und gewannen am Vormittag 3,52 Prozent auf 84,66 Euro. Damit waren sie Spitzenwert im MDax , der um 0,44 Prozent zulegte. Bei zeitweilig 84,98 Euro erreichten sie den höchsten Stand seit fünf Wochen.

13.06.2018 | 10:59 Uhr

Das Reiseboom am Frankfurter Flughafen habe sich weiter beschleunigt, sagte Commerzbank-Analyst Adrian Pehl. Stärker als erwartet gewachsen seien außerdem die Passagierzahlen am türkischen Flughafen Antalya sowie an Fraports griechischen Flughäfen.

Wie Fraport am Morgen berichtet hatte, waren die Passagierzahlen im Mai am Frankfurter Flughafen im Jahresvergleich um 9,5 Prozent auf rund 6,1 Millionen Fluggäste gestiegen. Angesichts der Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf zeichnet sich inzwischen eine bessere Gesamtjahresentwicklung ab als bislang erwartet.

Das treibe die Aktien an, zumal sich der Bereich um die 80 Euro am Dienstag aus charttechnischer Sicht abermals als Unterstützung erwiesen habe, hieß es am Markt. Dank der starken Verkehrszahlen sei es den Papieren zudem gelungen, die viel beachtete 200-Tage-Linie wieder zu durchstoßen. Der Widerstand liegt hier bei aktuell 84,28 Euro.

Die 200-Tage-Linie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend. Wird sie nach oben hin durchbrochen, gibt es nach Ansicht von Chartexperten Luft für weitere Gewinne. Seit Mitte Februar allerdings pendeln die Fraport-Titel weitgehend zwischen 80 und knapp 85 Euro.

Diesen Beitrag teilen:

Copyright by DPA