08.11.2016 | 11:20

Trump oder Clinton? Für den Aktieninvestor letztendlich bedeutungslos

von Stephan Schrödl, FondsConsult Research AG

Die Strategic Investment Advisor Group (SIA), die u.a. den LTIF Classic (ISIN: LU0244071956) managt, erinnert uns mit zwei Charts daran, dass es trotz aktueller Medienhysterie für den langfristig orientierten Aktieninvestor schlichtweg keine Rolle spielt, wer letztendlich US-Präsident wird. In den vergangen 56 Jahren musste der S&P 500 augenscheinlich schon deutlich kritischere Situationen überstehen (siehe Chart 2). Und dennoch lehnt sich die Dividendenpolitik der im Index enthaltenen Titel erstaunlich gut an eine jährliche Wachstumsrate von 5% p.a. an (Chart 1).

Quelle: SIA

Wer sich trotz dieser erdrückenden Beweislage mit der Idee befasst „risk off“ zu gehen und erstmal das Ergebnis abzuwarten, der sollte sich folgende Fragen stellen: Wenn der Markt in kürzester Zeit 5% bis 10% zulegt, steige ich dann wirklich wieder ein? Wenn der Markt in kürzester Zeit 5% bis 10% abgibt, was mache ich dann? Schließlich wartet ja schon das Referendum in Italien. Und die Lage in der Türkei wird ja auch von Tag zu Tag kritischer…

Disclaimer: Die im Blog zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen sind die persönliche Meinung des Autors und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung der FondsConsult Research AG oder der €uro Advisor Services GmbH wider.

Sagen Sie uns Ihre Meinung und diskutieren Sie mit den FundResearch-Experten.

Stephan Schrödl

Stephan Schrödl

Stephan Schrödl ist Dipl.-Volkswirt und hat an der Universität Regensburg studiert. Bei der FondsConsult Research AG ist er als Senior Analyst für die Selektion von Investmentfonds verantwortlich. Zu seinen Spezialgebieten zählen u.a. Alternative Investments.

Über den Artikel

Loading

Weitere Beiträge