Kontakt

News

31.01.2018 | 13:29

Swisscanto: Fünf Gründe für den Wassersektor als attraktiven Wachstumsmarkt

Das World Economic Forum hat den drohenden Wassermangel als eines der größten zehn globalen Risiken bezeichnet. Lösungen werden von Regierungen und Gesellschaft vorangetrieben. Die Aussichten für das Investmentthema "Wasser" sind daher positiv, so Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte bei Swisscanto.

„Seit über zehn Jahren existiert der Swisscanto (LU) Equity Fund Global Water Invest und war aus Performance-Sicht der erfolgreichste Nachhaltigkeitsfonds unseres Hauses.

Der Brutto-Wertzuwachs der thesaurierenden Tranche beträgt 85,37 Prozent über das vergangene Jahrzehnt (Stichtag 31.12.2017). Und die Aussichten für das Investmentthema Wasser respektive für unseren Wasserfonds bleiben positiv. Das Fondsmanagement-Team um Gerhard Wagner, Manager seit der ersten Stunde, erwartet künftig zusätzliche Nachfrage nach Wassertechnologieprodukten - getrieben sowohl durch die globale Wirtschaftserholung als auch von zusätzlichen Impulsen durch ein allfälliges Infrastrukturprogramm in den USA.

Die kurz vor Jahresende verabschiedete US-Steuerreform sollte sich ebenfalls positiv auf das Investitionsklima in den USA auswirken. Kurzfristig werden die amerikanischen Firmen, welche historisch eine hohe Steuerquote hatten, von dieser Senkung überdurchschnittlich profitieren. Langfristig bleibt abzuwarten, welche Firmen eine genügend starke Marktposition haben, die es ihnen erlaubt, diese Steuererleichterung nicht an ihre Kunden weitergeben zu müssen.

Die Wirtschaftserholung in den Schwellenländern wird die Investitionen in Wasserinfrastruktur zusätzlich ankurbeln. Bei den Wasserversorgern ist der Ausblick kurzfristig durch das steigende Zinsniveau getrübt und löst generell Druck auf die Bewertung von defensiven Dividendenaktien aus.

Insgesamt erachten wir den Wassersektor weiterhin als einen attraktiven Wachstumsmarkt, welcher sich auch in einem makroökonomisch schwierigeren Umfeld gut behaupten wird.

Der Sektor hat einen großen Vorteil: Es gibt für Wasser kein Substitut, und es sind keine ‚disruptive technologies‘ in Sicht, welche die Wasserindustrie grundlegend verändern werden. Und das World Economic Forum hat den drohenden Wassermangel als eines der größten zehn globalen Risiken für die Menschheit bezeichnet. Lösungen werden entsprechend von Regierungen und Gesellschaft vorangetrieben.

Vor diesem Hintergrund sind Unternehmen, die einen Beitrag leisten, den Wasserverbrauch vom Wirtschaftswachstum zu entkoppeln, sehr gut positioniert. Es kann erwartet werden, dass solche Unternehmen durch politische beziehungsweise regulatorische Rahmenbedingungen zusätzliche Unterstützung erhalten werden. Aufgrund der Nachfrage von Investoren und Vertriebspartnern wurde vergangenes Jahr auch eine ausschüttende Tranche lanciert (ISIN LU1663824750) und aktuell ein Fondsvermögen von über 166 Millionen Euro erreicht.“

Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte, Swisscanto Asset Management International S.A.

Fonds im Fokus

Publikationen