Porträt

Kontakt

13.03.2017 | 11:39

ODDO BHF AM: Unter neuer Marke in die Zukunft

Oddo & Cie und die BHF-BANK formieren sich neu unter der Marke ODDO BHF. Ab sofort werden alle Einheiten der Gruppe unter diesem Markennamen geführt. Gleichzeitig veröffentlicht die deutsch- französische Bankengruppe ihre Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Erstes deutsch-französisches Konzernergebnis

Im vergangenen Jahr wurden alle Pro-Forma-Zahlen der Gruppe deutlich gesteigert. Die Bilanzsumme hat sich zum 31. Dezember 2016 auf 8,1 (i.Vj. 3,2) Mrd. Euro mehr als verdoppelt. Die Erlöse stiegen um 35 % auf 577 (426) Mio. Euro und der Jahresüberschuss vor Steuern verbesserte sich um 48 % auf136 (92) Mio. Euro. Das konsolidierte Eigenkapital beträgt 814 Mio. Euro gegenüber 742 Mio. Euro imJahr 2015.

Das verwaltete Vermögen übersteigt 100 Mrd. Euro und die Kernkapitalquote beträgt 15 %. Damit gehört die Gruppe zu den bestkapitalisierten europäischen Banken. Das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm – eines der Kernelemente der Gruppen-Philosophie – wurde auch auf die deutschen Mitarbeiter ausgeweitet. Rund 850 Mitarbeiter sind an der Gruppe beteiligt, 550 davon in Frankreich, 300 in Deutschland.

Philippe Oddo, Vorstandsvorsitzender der künftig unter ODDO BHF auftretenden BHF-BANK bewertet die Ergebnisse positiv: “Sie spiegeln wider, wie gut wir in Deutschland aufgenommen wurden, und sind der Treue unserer Kunden in beiden Ländern zu verdanken. Mit einer einzigartigen deutsch- französischen Bankengruppe in zwei starken Volkswirtschaften in Europa sehen wir uns für die Zukunft gut aufgestellt.“

Eine neue deutsch-französische Organisation
In Deutschland werden die Einheiten unter dem Dach der BHF-BANK mit der neuen Marke ODDO BHF gebündelt. Die Geschäftssparten werden gruppenweit von den folgenden drei Personen geführt. Markus Beumer wird spätestens im Juni für den Bereich Corporates & Markets verantwortlich sein, Nicolas Chaput verantwortet die Vermögensverwaltung und Joachim Häger das Private Wealth Management.

Zudem werden die deutsch-französischen Einheiten enger verzahnt. Gruppenweit zeichnet Grégoire Charbit verantwortlich für die Bereiche Legal, Compliance und Strategie sowie Christophe Tadié für die Bereiche Finance und Risikomanagement. Thomas Fischer verantwortet zukünftig den Bereich Operations. Nicht zuletzt ist in Deutschland Frank Behrends Vorstand für die Bereiche Compliance, Human Ressources und strategische Kunden

Philippe Oddo, Vorstandsvorsitzender unterstreicht: „Unsere deutsch-französische Gruppe verfügt über umfangreiches Know-how über die beiden wichtigsten Märkte der Eurozone, die zusammen für 60% der Marktkapitalisierung stehen. Wir werden noch weiter in Research und IT investierten und wollen unser Wissen über den deutschen Markt auch unseren französischen Kunden zugänglich machen. Darüber hinaus möchten wir unser Leistungsspektrum um Private Equity und Immobilieninvestments erweitern."

Neue Identität
Der Zusammenschluss der deutsch-französischen Gruppe wird ab sofort auch mit einer gemeinsamen Marke sichtbar. Der neue Name, Logo und Claim vereinen die Tradition von Oddo & Cie und der BHF- BANK unter einer zukunftsweisenden neuen Marke.

Der künftige Gruppenname ODDO BHF ist verbunden mit dem Satz „Die Bank für Ihre finanziellen Ziele“. Die mit der neuen Marke verbundenen Werte sind Unternehmergeist, Unabhängigkeit, Langfristigkeit, Einzigartigkeit und Anspruchsvoll. Die neuen Namen werden schrittweise in allen Einheiten und Niederlassungen bis Ende des Jahres eingeführt.

Die drei Hauptgeschäftssparten der Gruppe sind:

  • ODDO BHF Asset Management
  • ODDO BHF Private Wealth Management
  • ODDO BHF Corporates & Markets

„Wir halten es für unverzichtbar, unsere Namen zusammenzuführen und unsere Werte gemeinsam zu überarbeiten, um unsere Einzigartigkeit hervorzuheben. ODDO BHF bekennt sich zu seiner jeweiligen Tradition und führt zugleich in eine gemeinsame Zukunft. Als Partner des europäischen Mittelstandes werden wir unseren Kunden grenzübergreifend zur Verfügung stehen“, sagt Philippe Oddo abschließend.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier als PDF.

Fonds im Fokus

Veranstaltungen