Portrait

News

16.02.2017 | 10:16

Henderson: Investmenthaus erhält erneut Höchstnote

Henderson Global Investors wurde bereits zum dritten Mal in Folge als eine der Top-Ten Fondsgesellschaften in Deutschland beim Fonds-Kompass 2017 ausgezeichnet.

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Henderson Global Investors, die weltweit tätige Vermögensverwaltungsgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von € 118,3 Milliarden (£ 101,0 Milliarden, mit Stand 31. Dezember 2016) als eine der Top-Ten Fondsgesellschaften in Deutschland im Fonds-Kompass 2017 des Wirtschaftsmagazins Capital ausgezeichnet.

Der gestern Abend im Rahmen einer exklusiven Zeremonie in Frankfurt am Main überreichte Preis zeichnet Henderson Global Investors abermals mit der Höchstnote von fünf Sternen aus. Henderson wurde in der Kategorie Universalisten bewertet und belegte mit insgesamt 78,1 Punkten den vierten Platz. Insbesondere bei der Fondsqualität konnte Henderson überzeugen und erzielte als einziger Universalist mit 50 Punkten die Maximal- Punktzahl in dieser Kategorie. Diese Auszeichnung bestätigt erneut die überdurchschnittliche Wertentwicklung der Henderson-Fonds sowie den exzellenten Kundenservice der Gesellschaft.

Daniela Brogt, Head of Sales Deutschland: „Unseren Kunden stets die bestmögliche Betreuung zu sichern und für sie Wertzuwachs zu schaffen, ist für uns Top-Priorität. Wir freuen uns deshalb sehr über die erneute Auszeichnung mit dem Capital Fonds-Kompass, der die kontinuierliche Qualität unserer Produkte und unseren erstklassigen Kundenservice reflektiert.“

Der Capital Fonds-Kompass wurde in diesem Jahr bereits zum 15. Mal vergeben. Das Wirtschaftsmagazin Capital führt die Analyse zusammen mit dem Fondsanalysehaus Scope Analysis (vormals Feri EuroRating Services) und den Service-Experten Tetralog Systems durch. Getestet werden 100 Fondsanbieter in Deutschland mit mehr als 4.500 Einzelfonds in zwei Kategorien: Universalisten (Anbieter mit mindestens 33 eigengemanagten Fonds im Angebot) und Spezialisten (bis zu 32 eigengemanagte Fonds). Untersucht werden die Produktpalette, die Fondsqualität, das Managementteam und der Service, wobei die Fondsqualität, die unter anderem auf Wertentwicklung über ein, drei und fünf Jahre basiert, als wichtigstes Kriterium mit maximal 50 Punkten in die Gesamtwertung einfließt. Die Produktpalette geht mit maximal zehn Punkten in die Gesamtwertung ein, das Managementteam mit maximal 15 Punkten und der Kundenservice mit höchstens 25 Punkten.

Videos

Kontakt