Fondsinfos

20.11.2015 | 11:18

Frankfurt Trust: Neue Qualitätstitel für das Portfolio

Mit einer Aktienquote von über 90 Prozent konnte der BHF Flexible Allocation FT im Oktober einen Wertzuwachs von 7,6 Prozent erwirtschaften. Für das laufende Kalenderjahr steht ein Plus von 7,7 Prozent zu Buche.

Performance und Asset Allokation:

Im Oktober profitierten die Aktienmärkte von der expansiven Geldpolitik der Notenbanken und von besser als erwarteten Unternehmensergebnissen. So legten zum Beispiel Stoxx 600 und S&P 500 um 8,1 % bzw. 8,3 % zu. Wir haben im Fonds die Sicherung zügig aufgelöst, zuletzt waren wir zu über 90 % in Aktien investiert. So konnte der BHF Flexible Allocation FT im Oktober einen Wertzuwachs von 7,6 % erwirtschaften, für das laufende Kalenderjahr steht ein Plus von 7,7 % zu Buche. Damit liegt der Fonds auch wieder klar vor seinem Index (4,9 %).

Aktien und Fonds:

Im Fonds haben wir im Oktober einige Qualitätstitel auf ermäßigtem Kursniveau neu in das Portfolio aufgenommen. Dazu gehört der britische Versicherer Prudential, dessen Kursrückgang aus unserer Sicht fundamental nicht gerechtfertigt erscheint. Gleiches gilt für BMW, die zudem von den Manipulationen der Abgaswerte nicht betroffen sind. Aus Bewertungsgründen überzeugt uns der deutsche Konsum- und Industriekonzern Henkel. Der deutsche Mobilfunkdienstleister Drillisch bietet Übernahmephantasie. Der Softwarespezialist SAP schließlich lieferte gute Quartalszahlen, die über den Erwartungen lagen, und verfügt über ausgezeichnete Perspektiven im Cloud-Geschäft. Aufstockungen tätigten wir bei Bayer, Merck, Reckitt Benckiser und Novartis. Komplett getrennt haben wir uns von Nestlé (enttäuschendes Umsatzwachstum), der Deutschen Post (schwächere Perspektiven) sowie Apple, bei denen wir Gewinne realisierten. Reduziert wurde mit hohen Gewinnen die führende britische Bücher- und Zeitschriftenkette WH Smith.

News

Kontakt