News

Fondsinfos

Ausblick

22.03.2018 | 09:43

ETF Securities: Fed - vier Zinserhöhungen in diesem Jahr

Fed-Chef Jerome Powell hat in seiner ersten Sitzung die Leitzinsen angehoben. Gute Wirtschaftsdaten sprechen dafür, dass es in Richtung vier Zinsschritte im laufenden Jahr geht, kommentiert Nitesh Shah, Director Research bei ETF Securities.

In der ersten Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC) mit Fed-Chef Jerome Powell hat die amerikanische Notenbank die Leitzinsen angehoben. Eine deutliche Anhebung der Prognosen für die Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) macht den Weg frei für drei weitere Zinsschritte und damit insgesamt vier Zinserhöhungen in diesem Jahr.

Der Markt hatte 2018 insgesamt nur drei Zinserhöhungen voll eingepreist. Die mittleren Prognosen für die Entwicklung des BIP wurden ausgehend vom Dezember 2017 von 2,5 Prozent auf 2,7 Prozent Prozent und von 2,1 Prozent im Dezember 2018 auf 2,4 Prozent im Jahr 2019 angehoben. Die Inflationsprognosen blieben jedoch unverändert.

Betrachtet man die „Dot-Plots" - das Diagramm, wo die einzelnen FOMC-Mitglieder schätzen, an welchem Punkt die Zinsen zum Jahresende stehen – scheint sich die Fed in zwei Parteien, die entweder drei oder vier Zinserhöhungen sehen, zu spalten. Aber angesichts der Tatsache, dass nur eine geringe Anzahl der Mitglieder weniger als drei Zinsschritte erwarten, könnten weiterhin gute Wirtschaftsdaten das FOMC sogar in Richtung vier Zinsschritte im laufenden Jahr bewegen.

Kontakt

Videos