Fondsinfos

Unterlagen

30.11.2017 | 07:43

Carmignac: Aktives Risikomanagement in Schwellenländern

Trotz des attraktiven Wachstumspotenzials der Schwellenländer, investieren viele Anleger nur ungern in diesem Universum, weil ihnen die damit verbundenen wirtschaftlichen, politischen und finanziellen Risiken zu hoch sind. Wir sehen das anders. Schwellenländer bieten lohnende Vorteile, solange man mit den Risiken umzugehen weiß.

Die Fähigkeit, Marktrisiken effektiv zu steuern, ist seit vielen Jahren ein Eckpfeiler unseres Anlagestils. Für uns ist Risiko nichts, wovor man sich fürchten muss, sondern ein natürlicher Bestandteil unserer Arbeit. Wenn wir Volatilität und Marktdruck korrekt bewerten und verstehen, gelingt es uns, die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und dabei gleichzeitig die Risiken des Investierens zu verringern. Dazu verwalten wir das Aktienexposure und die modifizierte Duration unserer Portfolios aktiv, steuern die Volatilität, diversifizieren über Anlageklassen und geografische Regionen hinweg und setzen bei Bedarf Absicherungsstrategien ein.

Flexibles Aktienexposure

Wichtigster Performancetreiber des Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine ist die aktive Steuerung von Aktien aus Schwellenländern, die zwischen 0% und 50% des gesamten Portfolios ausmachen. Seit seiner Auflegung nutzt der Fonds diese Flexibilität, wobei der niedrigste Anteil bei 7% und der höchste bei 50% lagen. Wir haben Aktien somit nie vermieden, sondern immer als Performancetreiber genutzt. Gelegentlich haben wir unser Exposure jedoch reduziert, um auf Marktbedingungen zu reagieren.

Breites Spektrum an modifizierten Durationen

Eine aktive Verwaltung der modifizierten Duration ist nicht nur ein wesentlicher Bestandteil unseres Anlageansatzes, sondern auch eine beträchtliche Stärke unseres Fonds. Dank seines breiten Spektrums an modifizierten Durationen (-4 bis +10) kann sich der Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine flexibel an sein Umfeld anpassen.

Aktives Währungsexposure und Derivate

Das Währungsmanagement ist der dritte Performancetreiber des Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine. Das Management ist aktiv und erfolgt nach Ermessen der Fondsmanager, wobei das gesamte Managementteam seine Einblicke einbringt. Wir überwachen unsere Währungsstrategien sorgfältig und passen die Positionen entsprechend unseren Überzeugungen und unseren ständig weiterentwickelten Analysen der unterschiedlichen fundamentalen Faktoren an, die die jeweiligen Währungen beeinflussen.

Ergebnisse unseres Ansatzes

Der strikte Ansatz des Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine hat Früchte getragen. Seit Charles Zerah und Xavier Hovasse das Management des Fonds übernahmen (31. Dezember 2014), zeichnet er sich durch kontrollierte Volatilität und begrenzten maximalen Drawdown aus.

Lesen Sie hier mehr.

Portrait

Kontakt

Partnerbereich