Fondsinfos

Fonds im Fokus

09.08.2017 | 09:47

Capital Group: Warum in Europa investieren?

Europäische Aktien sind seit fast einem Jahrzehnt hinter US-Aktien zurückgeblieben. Viele Investoren fragen sich deshalb, ob man überhaupt in Europa investieren sollte. Die Langfristerträge haben jedoch gezeigt, dass es auf die Bewertungen ankommt.

Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Stand der Daten: 30. April 2017. Die relativen Bewertungen zeigen das zyklisch adjustierte Kurs-Gewinn-Verhältnis für die MSCI Europa- und MSCI USA-Indizes. Sie sind berechnet, indem der Indexpreis durch den Durchschnitt der adjustierten Erträge der vorangegangenen zehn Jahre Inflation geteilt wurde. Quellen: MSCI, Thomson Reuters

Europäische Aktien sind seit fast einem Jahrzehnt hinter US-Aktien zurückgeblieben. Viele Investoren fragen sich deshalb, ob man überhaupt in Europa investieren sollte. Die Langfristerträge haben jedoch gezeigt, dass es auf die Bewertungen ankommt.

Als die Bewertungen in Europa im Vergleich zu den USA hoch waren, sind die Langfristerträge tendenziell zurückgegangen. Als die Bewertungen in Europa im Jahr 1990 hoch waren, ist Europa um 6,3% annualisiert über die nächsten zehn Jahre hinter den USA zurückgeblieben. Dagegen war Europa im Jahr 1999 unterbewertet und hat die USA die folgenden zehn Jahre um jährlich 3,0% hinter sich gelassen. Heute sind die relativen Bewertungen sogar noch niedriger als in 1999.

Wir wissen nicht, was die nächsten zehn Jahre bringen werden, aber wir denken, dass es Zeit ist, ein Exposure in europäischen Aktien zu erhöhen.

News

Kontakt