News

Fondsinfo

16.09.2014 | 13:22

BNP: Anlagechancen auf dem chinesischen Onshore-Markt

Als einer der ersten Assetmanager aus dem Euroraum ist BNP Paribas Investment Partners (BNPP IP) von der chinesischen Finanzmarktaufsicht CSRC als RMB Qualified Foreign Institutional Investor (RQFII) zugelassen.

Dank dieser Lizenz können Investoren nun über BNP Investment Partners direkt in die sich weiter öffnenden chinesischen Inlandsmärkte investieren; in Renminbi-denominierte A-Shares ebenso wie in Onshore-Anleihen.

Bereits seit 2004 bietet BNP Paribas Investment Partners als einer der großen internationalen QFII-Manager seinen Kunden den Zugang zum chinesischen Markt. Zurzeit sind Anleger jedoch sehr intensiv an den Onshore-Märkten interessiert. Insbesondere Inlandsanleihen überzeugen mit attraktiven Renditen bei guter Kreditqualität, und der seit langem stabile Renminbi dürfte weiter aufwerten. Hinzu kommt, dass institutionelle Investoren in der Regel in China untergewichtet sind, obwohl das Land die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist. Diese Lücke kann nun durch die RQFII-Zulassung von BNP Paribas Investment Partners geschlossen werden.

Ligia Torres, Head of Asia Pacific & Emerging Markets:

„Die Internationalisierung des Renminbi schreitet voran. BNP Paribas Investment Partners kann Investoren dank der langjährigen Präsenz in China begleiten. Als einer der ersten Assetmanager aus dem Euroraum die RQFII-Lizenz zu erhalten ist ein Meilenstein für unser Unternehmen.“

BNP Paribas Investment Partners ist in 17 Ländern im pazifischen Raum und in den Emerging Markets vertreten – u.a. in Russland, der Türkei und Lateinamerika.

Die Mitteilung im pdf-Dokument

Portrait

Kontakt


BNP Paribas Investment Partners