Fonds im Fokus

Fondsliste

16.08.2017 | 09:03

GLS Bank: Den Klimaschutz stärken! GLS Bank initiiert neuen Fonds

Zerstörte Erntefelder, Wetterturbulenzen und die biologische Vielfalt schrumpft unwiederbringlich. Die Auswirkungen der Klimaveränderungen auf unseren Alltag sind spürbar. Was können Anleger*innen tun?

Mit dem Pariser Klimaabkommen verpflichteten sich im Herbst 2015 über 190 Staaten ihre CO2-Emissionen zu senken. Die nationalen Maßnahmen sind jedoch noch nicht ausreichend.

„Einen derartigen Konsens hat es weltweit so noch nie gegeben“, so Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank. „Die Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad oder weniger ist beschlossen. Sie jetzt umzusetzen braucht unser aller Einsatz.“

Ein Beitrag können Investitionen in Projekte und Unternehmen leisten, die in Geschäftsfeldern tätig sind, die sich um die Lösung der Folgen des Klimawandels bemühen. Oder in Staaten, die eine authentische Klimapolitik verfolgen.

Ziel des neuen GLS Bank Klimafonds (WKN A2DTNA) ist es, diesen Einsatz zu unterstützen. Der Mischfonds investiert in besonders klimafreundliche Unternehmen, Projekte und Staaten. Seine Investitionen unterliegen den strengen, bewährten Anlage- und Finanzierungsgrundsätzen. Für den neuen Fonds erarbeitete die Bank ergänzende Positivkriterien. So bewertet sie die Emittenten u.a. zusätzlich anhand ihrer Klimagasemissionen, der Klimastrategie und -ziele, Produktverantwortung oder Maßnahmen zu Energieeinsparungen oder Förderung des Klimaschutzes. Die GLS Bank selbst investiert 10 Millionen Euro in den neuen Fonds.

„Wir wollen einen weiteren Beitrag zu Eindämmung des Klimawandels leisten“, erläutert Karsten Kührlings, verantwortlich für das Fondsgeschäft der GLS Bank. „Der Fonds investiert im Sinne der Sustainable Development Goals der UN, SDGs, insbesondere sieben und dreizehn.“

Die Grundallokation sieht eine Verteilung des Portfolios zu 70 Prozent in Anleihen und 30 Prozent in Aktien vor. Dabei soll auch in Green Bonds investiert werden. „Auf dem Markt gibt es vielschichtige Angebote, von hell- bis dunkelgrün“, so Kührlings. „Daher haben wir ein spezielles Bewertungsverfahren für Green Bonds entwickelt, so dass auch hier unserem Nachhaltigkeitsverständnis Rechnung getragen wird.“

Klimatransparenz
Der GLS Bank Klimafonds ermittelt jährlich seine Klimagasemissionen und veröffentlicht seinen Fußabdruck. Gemessen werden die Angaben über die eigenen Emissionen eines investierten Unternehmens (Scope 1), der Ausschuss aus verbrauchten Energien (Scope 2) sowie die vor- und nachgelagerte Wertschöpfungskette (Scope 3). Zum Ende des Geschäftsjahres wird ein detaillierter Investitionsbericht veröffentlicht.

Dieser Text hat reinen Informationscharakter. Alleinige Grundlage für den Erwerb von Anteilen sind die aktuell gültigen Verkaufsunterlagen. Diese und weitere Informationen finden Sie unter www.gls-fonds.de/klima

News

Newsletter-Anmeldung