Fondsinfos

Fonds im Fokus

21.10.2015 | 11:25

Barings: Schnell wachsendes Nischensegment Gesundheits- und Wellnessbereich schafft Unternehmenschancen

Das zunehmende Interesse an Gesundheits- und Wellnessprodukten schafft neue Wachstumschancen mit einer hervorragenden langfristigen Perspektive. Unserer Auffassung nach weisen Agraraktien gegenüber globalen Aktien überdurchschnittliche Gewinnwachstumsperspektiven auf einem attraktiveren Bewertungsniveau auf.

Eine Wachstumschance

Veränderungen der Lebensweise, der Ernährung sowie der Geschmäcker und Vorlieben von Verbrauchern resultieren in einer Reihe neuer Chancen für Agrarunternehmen. In den vergangenen Jahren wuchs das Verlangen der Öffentlichkeit nach Nahrungsmitteln, die wenig Kalorien aber einen hohen Nährwert haben und die mit natürlichen und biologischen Zutaten zubereitet werden. Für Marktteilnehmer mit langfristiger Perspektive ist durchaus positiv zu sehen, dass dieser Trend wohl noch in den Kinderschuhen steckt.

Die großen Nahrungsmittelhersteller reagieren auf diese Entwicklung, indem sie das Lebensmittelangebot, das diesem wachsenden Nischenmarkt gerecht wird, enorm ausweiten (siehe Abbildung 1). Wir beobachten sogar Verbesserungen bei der Nährwertkennzeichnung für Produkte, um Käufer bei der Auswahl von gesünderen Lebensmitteln zu unterstützen, wie beispielsweise mit der in Großbritannien entwickelten Ampelkennzeichnung.

Mehr als 20% der Unternehmen im Baring Global Agriculture Fund haben einen Zugang zu diesem säkularen Wachstumsthema des Gesundheits- und Wellnessbereichs und diese Gewichtung dürfte sich unserer Einschätzung nach im Zeitverlauf noch ausweiten lassen. Derzeit verfügen wir im Gesundheits- und Wellnessbereich über Investitionen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, angefangen von Unternehmen für Aroma- und Inhaltsstoffe bis hin zu Herstellern von natürlichen und Bio-Lebensmitteln.

Unternehmen im Fokus

Wir möchten auf ein Unternehmen in diesem wachsenden Nischenmarkt näher eingehen, und zwar die in den USA ansässige Firma International Flavours and Fragrances (IFF). Über 50% aller neuen Aufträge für Aromen von IFF stehen in Verbindung mit dem Gesundheits- und Wellnessthema. Der Kundenstamm des Unternehmens erstreckt sich von kleinen lokalen Lebensmittelunternehmen bis hin zu großen internationalen Konzernen wie Nestlé und Unilever.

Entscheidend ist, dass obwohl die Kosten für Aromen üblicherweise weniger als 5% der gesamten Produktkosten ausmachen, sie womöglich ein zentraler Faktor für die Kaufentscheidungen von Verbrauchern sind. IFF kann ein beständig starkes Ertragswachstum aufweisen und wir sind der Ansicht, dass das Unternehmen seine Erträge über die nächsten fünf Jahre und darüber hinaus um jährlich 10% steigern kann.

Eine weitere Position in der Wachstumsnische ist das US-amerikanische Unternehmen für natürliche und Bio-Lebensmittel Hain Celestial. Der Sektor für natürliche und Bio-Nahrung in den USA hat Zuwachsraten im hohen einstelligen Bereich und Hain dürfte unserer Einschätzung nach über viele Jahre hinweg ein Ertragswachstum im oberen zweistelligen Bereich halten können. Hain besitzt außerdem mehrere britische Marken wie die New Covent Garden Soup Company, Johnson Juices und Hartley’s Konfitüren und Marmeladen.

Zwei weitere Nahrungsmittelunternehmen mit Geschäftsbereichen im Gesundheits- und Wellnesssegment, die wir hervorheben möchten, sind das in Großbritannien ansässige Unternehmen Tate & Lyle sowie die in den USA ansässige Firma Ingredion, die beide Rezepturen und Lösungen für Lebensmittelhersteller anbieten. Sowohl Tate & Lyle als auch Ingredion sind außerdem im Rohstoffsegment aktiv, allerdings wachsen die Geschäftsbereiche für gesündere Inhaltsstoffe schneller und die Gewinnspannen sind höher, was die Investitionsperspektive für diese beiden Unternehmen im Zeitverlauf verbessern dürfte. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass Tate & Lyle im Jahr 2010 das Zucker- und Melassegeschäft, für das die Firma in Großbritannien am bekanntesten ist, verkauft hat.

Fazit

Der Nischenmarkt des Gesundheits- und Wellnessbereichs befindet sich aktuell in einer starken Expansionsphase und wir sind der Auffassung, dass die für diese Entwicklung ausschlaggebenden Faktoren auf lange Sicht hervorragende Chancen für jene Produzenten bereithalten, die ihr Lebensmittel- und Getränkeangebot entsprechend anpassen, um von der steigenden Nachfrage in diesem Marktbereich profitieren zu können.

Gleichermaßen optimistisch sind wir auch für den eher kurzfristigen Ausblick für den Sektor eingestellt. Das durchschnittliche KGV der Agrarunternehmen in unserem Bestand liegt mit 13,3 unterhalb des breiteren globalen Aktienmarkts in Form des MSCI All Country World Index mit einem KGV von 15,0. Gleichzeitig haben die Agraraktien in unserem Portfolio mit einem erwarteten Gewinn je Aktie von 15,8% im Vergleich zu 9,3% für globale Aktien eine überdurchschnittliche Wachstumsprognose.

Der vollständige Beitrag als pdf-Dokument

News

Kontakt


Barings