Dokumentencenter

Fonds im Fokus

25.09.2017 | 12:07

AXA IM legt internationale Kurzläuferstrategie auf

Der Assetmanager AXA Investment Managers legt eine internationale Kurzläuferstrategie auf. Die AXA Global-Short-Duration-Strategie soll die Stärken einer internationalen Diversifikation nutzen und die Auswirkungen steigender Zinsen und volatiler Märkte begrenzen.

Ziel der Strategie ist durch eine niedrige Duration, optimale Portfoliodiversifikation und aktives Management eine möglichst hohe Sicherheit des investierten Kapitals zu erreichen – bei einem zugleich attraktiven Liquiditätsprofil und überdurchschnittlichen risikoadjustierten Erträgen. Die Strategie investiert in alle Arten kurzlaufender Anleihen (maximal fünf Jahren Laufzeit).1 Dazu zählen inflationsindexierte Anleihen ebenso wie Investmentgrade-Anleihen, High Yield und Emerging-Market-Fremdwährungsanleihen.

Zur neuen Strategie sagt Nicolas Trindade, Manager von AXA Global Short Duration: „Mit der Auflegung dieser Strategie ist der Aufbau unseres Kurzläuferangebots abgeschlossen, mit dem wir vor 15 Jahren begonnen haben. Wir haben lokale Marktexperten – und lokale Kurzläuferfonds – für alle Assetklassen, in die die Strategie investiert. Die vielversprechendsten Ideen werden in einem in jeder Hinsicht globalen, ganzheitlich konstruierten Portfolio zusammengeführt, das dynamisch zwischen den einzelnen Marktsegmenten umschichten kann. Meiner Ansicht nach ist die Strategie sehr interessant für Investoren, denen steigende Renditen und Volatilität in den unsicheren Zeiten von heute Sorgen machen.“

Indem die Strategie die Laufzeit der Anleihen im Portfolio begrenzt, soll die Volatilität aufgrund von Zinsschwankungen und Spreadänderungen begrenzt werden. Außerdem wird das Kreditrisiko verringert, da die zu erwartenden Cashflows bei Kurzläufern leichter prognostizierbar sind. Der Portfoliomanager kann daher leichter Positionen eingehen, von denen er überzeugt ist und die höhere Renditen erwarten lassen. Jedes Jahr sollen durchschnittlich 20 Prozent der Anleihen im Portfolio fällig werden, sodass der Portfoliomanager bei begrenzten Transaktionskosten aktiv zwischen den Assetklassen umschichten kann.

Insgesamt verwaltet AXA IM weltweit 25 Milliarden Euro2 in Kurzläuferprodukten. AXA Global Short Duration ist als britischer OEIC und als Luxemburger SICAV erhältlich. Aufgelegt wurden die beiden Fonds im Mai 2017 bzw. im Juli 2017. Sie sind in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, der Schweiz und Spanien zum Vertrieb zugelassen.

1 Oder maximal fünf Jahre bis zum erwarteten Rückzahlungstermin.

2 AXA IM, Ende Juni 2017.

Fondsinfo

Kontakt