Fonds im Fokus

News

21.11.2017 | 10:43

UBS: China & Indien - Einblicke in Unternehmen vor Ort

China und Indien befinden sich im Reformmodus. Doch halten die Finanzdaten von Unternehmen das, was sie versprechen? Das UBS Emerging Markets Research Team hat Unternehmen vor Ort besucht, um zu sehen ob diese auch den Praxistest bestehen.

Regelmäßig unternehmen Mitglieder unseres Emerging Markets Research Team Reisen in die Regionen vor Ort, um sich Eindrücke von den Unternehmen und Branchen zu verschaffen, die unsere Zukunft gestalten werden. Im Juli war das Team in China und besuchte Shenzhen, Hangzhou und Suzhou.

China: Technologie im Wandel

Die Besuche von Fabriken und Fertigungshallen, sowie die Gespräche mit Management, Kunden und Lieferanten ermöglichen es meinem Team und mir, zu überprüfen, ob die eigenen Annahmen in den Bewertungsmodellen dem Praxistest standhalten. Diesmal trafen wir Unternehmensvertreter aus den verschiedensten Bereichen: Drohnen, Haushaltsgeräte, Industriemaschinen, Internet-Firmen und Nachhilfeschulen.

Unsere Reise begann in Shenzhen, wo der weltgrößte Hersteller ziviler Drohnen ansässig ist. Unser Trip erlaubte es viele dieser Firmen zu be- suchen und die neuesten Entwicklungen anzuschauen. Einige Drohnen sind so klein wie eine Dose Cola und werden durch Gesten gesteuert. Die zivilen Drohnen werden hauptsächlich zur Aufnahme von Fotos und Videos genutzt und dafür benötigt man bekanntlich eine ruhige Hand.

Bei vielen High-End-Technikprodukten aus China bedeutet „Made in China“ mittlerweile, dass sie von Spezialisten vor Ort entwickelt und entworfen wurden. Zwar können wir nicht in diese Drohnenfirmen investieren, weil sie noch nicht börsennotiert sind. Je- doch zeigen uns die Besuche ganz klar das hohe innovative Niveau in China. Innovation erfordert erhebliche Ressourcen. Viele chinesische Unter- nehmen, ob gelistet oder nicht, inves- tieren einen Großteil ihrer Gewinne in Forschung & Entwicklung (F&E). Und die Größe des chinesischen Binnenmarkts zeigt, dass dafür ausreichend Cashflow vorhanden ist.

Bei Verbrauchsgüterherstellern zeichnen sich zwei deutliche Trends ab: Anpassung an regionale Präferenzen und Premiumisierung. In allen drei Städten besuchten wir zahlreiche Verbrauchsgüterhersteller. Hier konnten wir erleben, wie innovative Unter- nehmen den heimischen Bedarf decken und dabei geschickter sind als die ausländische Konkurrenz.

Ein Klimaanlagenhersteller, dem wir einen Besuch abstatteten, hat beispielsweise Geräte entwickelt, die auch als Luftreiniger einsetzbar sind. Das ist gerade in China wichtig, wo Luftverschmutzung vielerorts ein massives Problem darstellt.

Mehr zu den Besuchen chinesischer Herstellern sowie die neuesten Trends lesen Sie in dieser Broschüre. Außerdem erfahren Sie Details zum Aufenthalt des Researchteams in Indien, bei dem es um die Folgen der Demonetisierung ging.

Research

Kontakt

UBS ETF