Kontakt

News

Fonds im Fokus

04.12.2015 | 15:15

Schroders: Ausblick für globale Aktien 2016

Trotz der ungewissen gesamtwirtschaftlichen Prognose für globale Aktien zeigt sich Alex Tedder bei einzelnen Unternehmen optimistisch – insbesondere bei denjenigen, die sich auf disruptive Technologien spezialisieren und robuste Gewinne erzielen.

Wirtschaftliche Sorgen

Bei Betrachtung der Gesamtlage sind wir recht vorsichtig, wofür es verschiedene Gründe gibt:

• Das Wachstum ist in allen wichtigen Regionen der Welt schwach, selbst in den USA, und auch in China kühlt sich die Wirtschaft nun recht deutlich ab.

• Die Zinsen sind niedrig, werden aber voraussichtlich steigen.

• Aktien sind im historischen Vergleich teuer, und eine künftige Neubewertung ist nur allzu wahrscheinlich.Auf Ebene der einzelnen Unternehmen sieht die Lage dagegen deutlich besser aus.

Im Folgenden stellen wir drei Bereiche vor, auf die wir uns besonders konzentrieren, und in denen Gewinnüberraschungen möglich sind.

Disruptive Technologien

In diesem Bereich sehen wir erhebliche Chancen.

Hier gibt es neue Unternehmen mit neuen Geschäftsmodellen, die die bestehenden Branchenstrukturen durcheinanderbringen. Sie verzeichnen ein sehr starkes Umsatz- und Gewinnwachstum, das sich unserer Meinung nach in den kommenden zwölf Monaten beschleunigen wird.

Innovation und Preismacht

Wir halten das Thema Innovation für außerordentlich wichtig. Unternehmen, die mit ihren Innovationen Erfolg haben, erzielen ein hohes Umsatz- und Gewinnwachstum für ihre Aktionäre.

Fähigkeit zur Selbsthilfe

Vielen alteingesessenen Unternehmen fällt es schwer, ein nennenswertes Umsatzwachstum zu erzielen. Doch die besseren unter ihnen senken ihre Kosten, achten auf ihre Bilanz und versuchen, durch ein sorgfältiges Management ihrer Vermögenswerte Gewinne für ihre Aktionäre zu erzielen.

Das komplette Video: 60 Sekunden mit Alex Tedder - Ausblick für globale Aktien 2016