Kontakt

Insight und Marktnews

02.10.2014 | 10:39

M&G European Strategic Value Fund

Europäische Aktien haben während des vergangenen Jahres von einem verbesserten Sentiment profitiert.

Vor einem Jahr wiesen wir auf die attraktiven Bewertungen europäischer Aktien hin. Wir hoben hervor, dass der M&G European Strategic Value Fund gut aufgestellt war, um von einer nachhaltigen Rally der Value- Aktien zu profitieren. Seitdem hat der Fonds eine sehr gute Performance geliefert. In den zwölf Monaten bis zum 31.05.2014 erzielte er ein Plus von 21,3 %, verglichen mit einem Anstieg des MSCI Europe Index* von 17,6 %. Im Folgenden beschäftigen wir uns mit der aktuellen Positionierung des Fonds und zeigen, wie ein konsequenter, gut organisierter Portfolioaufbau zu einer deutlichen langfristigen Outperformance geführt hat.

Konsequentes Engagement in Value-Titeln

Richard Halle, Fondsmanager des M&G European Strategic Value Fund, sucht im untersten Quartil (gemessen am bereinigten Kurs-Buchwert-Verhältnis) seines Anlageuniversums nach interessan-ten Investments. Die Auswahl erfolgt getrennt nach Branchen, um zu vermeiden, dass die Sektoren mit den niedrigsten Bewertungen im Portfolio übermäßig stark vertreten sind.1 Infolgedessen ist der Fonds über alle Branchen hinweg regelmäßig „günstiger“ als sein Vergleichsindex, wie aus der Abbildung unten links zu ersehen ist.2

Halles konsequenter, wiederholbarer Ansatz hat dazu geführt, dass Value-Titel im Portfolio stets übergewichtet sind (siehe Abbildung unten rechts). Zudem haben die strikten Verkaufskriterien des Fonds dafür gesorgt, dass es nicht zu einer schleichenden Abkehr vom Value-Stil kommen konnte.

Erwähnenswert ist auch die weitgehende Meidung von Firmen mit hohem Verschuldungsgrad. Die gehaltenen Unternehmen haben durchweg solide Bilanzen. Grund dafür sind umfassende Analysen der Geschäftsdaten im Rahmen des Investmentprozesses. Bei jedem in Betracht gezogenen Titel bildet sich Halle ein Urteil über die Finanzkraft, die Langlebigkeit des Geschäftsmodells und die Qualität des Managements. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um sogenannte Value-Fallen – Aktien von Unternehmen, die aus gutem Grund niedrig bewertet sind – zu meiden.

Lesen Sie mehr zu diesem Artikel

Fonds im Fokus

Factsheets