Kontakt

Insight und Marktnews

24.03.2017 | 10:54

M&G: Die neue Epoche des Neonationalismus

Epochen mit einem politischen und ökonomischen Konsens definieren die Risikocharakteristiken von Vermögenswerten. Was sicher ist und was nicht, hängt von dem Umfeld und System ab, in dem wir leben.

Ein Beispiel: Die Zeit des Kalten Krieges produzierte im Vergleich mit der „neoliberalen“ Phase, die den größten Teil unseres Lebens bestimmt hat, sehr unterschiedliche Ertragsprofile und Korrelationen.

Die letzten zwölf Monate wurden auf globaler Ebene von tief greifenden Spaltungen in der politischen Ordnung dominiert und fanden parallel zu einer fundamentalen Infragestellung der herrschenden Wirtschaftsideologie statt. Ich habe mich in der Vergangenheit bereits mit diesen Themen beschäftigt und zu Donald Trumps Wahlsieg sowie dem italienischen Referendum und einer postfaktischen Politik Stellung bezogen, während Stuart diskutiert hat, wie die polarisierte Natur des Diskurses den Entscheidungsprozess von Investoren beeinflusst.

Ich befasse mich in diesem Video detaillierter mit den möglichen Auswirkungen von politischen Systemen und insbesondere mit der Frage, wie die Rückkehr des Nationalstaates (und die feindlichen Reaktionen auf „Globalisierung“) zu einer Dekorrelation der Vermögenspreise und den Eigenschaften von Volatilität führen können. Dies hat erhebliche Auswirkungen darauf, wie wir Vermögenswerte bewerten und wie wir Diversifikation in unseren Portfolios umsetzen.

Das in dem Video erwähnte Interview mit Daniel Kahneman findet sich hier.

Bitte beachten Sie, dass das folgende Video nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Fonds im Fokus

Factsheets