Fondsinfos

Preise und Factsheets

26.01.2018 | 09:17

Metzler: SNP setzt weltweit Software-Standards

Die Analysten von Metzler nehmen die Coverage des Software-Unternehmens SNP mit einer Kaufempfehlung auf. Branchenanalyst Holger Schmidt sieht den fairen Kurs der im Prime Standard notierten Aktie bei 43 EUR – daraus ergebe sich ein Kurspotenzial von über 30 %.

SNP bietet Spezialsoftware an, die Unternehmen bei der Migration von Daten und bei der Veränderung von Geschäftsprozessen unterstützt – etwa bei Fusionen und Übernahmen oder der Neugestaltung der IT-Umgebung, bei der Transformation von Daten in die Cloud sowie bei Restrukturierungen. Laut Schmidt hat SNP im vielversprechenden Markt für die Datenmigration und -transformation mit seiner eigenentwickelten Software eine starke Marktposition und sei auf dem Sprung, de facto zum Standardanbieter für softwareunterstützte Datentransformation zu werden. Die guten Perspektiven im Markt für Übernahmen und Fusionen spielten SNP in die Hände, denn genau für die hierbei erforderlichen Transformationsprozesse sei die Software des Unternehmens zugeschnitten. Überdies dürfte SNP davon profitieren, dass eine Vielzahl von Unternehmen weltweit bis 2025 ihre bisherige SAP-Umgebung auf die neue S/4-HANA-Software umstellen werde: „SNP bietet genau die Software an, die diese Unternehmen für eine teilautomatisierte effiziente Umstellung brauchen“, so Schmidt.

Im Jahr 2017 habe SNP mehrere Veränderungen eingeleitet: Dazu zählten Restrukturierungen, aber auch eine Kapitalerhöhung und zwei größere Akquisitionen. Mit der bereits umgesetzten Strategie der Internationalisierung sei SNP nunmehr in allen bedeutenden globalen Wirtschaftsregionen tätig. Das dürfte den Weg ebnen für steigende Umsätze im Software-Geschäft und die Profitabilität von SNP deutlich erhöhen. Der Analyst erwartet bis 2020 eine Steigerung der operativen Gewinnmarge auf 10 %.

Marktinformationen