14.08.2014 | 13:45 Uhr

Finanzberater des Jahres: Jetzt noch anmelden

Finanzberater des Jahres: Jetzt noch anmelden
Der Preis für den Gewinner: Der „Goldene Bulle“

Bis zum 1. September 2014 können sich Finanzberater noch für den etablierten Wettbewerb anmelden. Wer durch Fachwissen und erfolgreiches Portfoliomanagement zu überzeugen weiß, dem winkt der „Goldenen Bulle“.

Anlageberatung Finanzbranche

Zum elften Mal sucht €uro Advisor Services mit seinen Partnern inzwischen den „Finanzberater des Jahres“. Nachdem die Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr von Pro-Locura-Chef Jürgen Hager aus Zwickau gewonnen wurde, will der Finanzdienstleister aus München gemeinsam mit den Wirtschaftmagazinen €uro, €uro am Sonntag und Börse Online, Invesco, Jung, DMS & Cie., der GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG und der EDISOFT GmbH einen würdigen Nachfolger finden. Der Startschuss ist bereits am 1. Juni 2014 gefallen. Anmeldungen sind aber noch immer möglich - bis zum 1. September 2014. Wer eine Chance haben will, den „Goldenen Bullen“ zu gewinnen, der sollte sich schnell anmelden.

In gewohnter Manier müssen die Teilnehmer nicht nur durch Fachwissen glänzen, sondern auch ihre Qualität alsPortfoliomanager unter Beweis stellen. „Die Fragen waren knackig“, erinnert sich Vorjahressieger Hager. „Da musste man schon sein ganzes Wissen in die Waagschale werfen.“ Neben sechs Fragebögen mit 300 Fragen aus unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Altersvorsorge, Geldanlage und Versicherungen, sollen die Teilnehmer ein vorgegebenes Startkapital möglichst risikoarm vermehren. Dabei können sie in rund 8.000 Fonds investieren. Wie schon im vergangenen Jahr werden auch diesmal wieder keine gehebelten Indexfonds und Short-ETFs zugelassen sein. Damit kommt der Wettbewerb der Berater-Praxis entgegen: Auch wenn für den Wettbewerb Investitionen in Short-ETFs auch bei fallenden Kursen profitabel sind, haben sie mit dem Alltag von Finanzberatern doch wenig zu tun. Damit bleibt der Wettbewerb nahe an der Realität. Und es lohnt sich: „Die Resonanz auf meinen Sieg war enorm. Es gab Anfragen aus dem ganzen Bundesgebiet“, erklärt Vorjahresgewinner Hager. Viele Interessenten waren erstaunt, dass er in nur sechs Monaten über 50 Prozent Rendite erzielen konnte. „Dabei hatte das mit Hexerei überhaupt nichts zu tun. Eher viel mit Mathematik und konsequenter Umsetzung von Handelstechniken“, sagt Hager, der in diesem Jahr erneut antreten will.

Durch das große Publikumsinteresse am „Finanzberater des Jahres“ sowie der exzellenten medialen Begleitung, eignet sich der Wettbewerb bestens zur Kundengewinnung. Ein „Top-100-Finanzberater-des-Jahres-Siegel“ oder gar ein „Goldener Bulle“ im Büro sind gut für das Image. Wer es nicht soweit schafft, braucht sich aber keine Sorgen zu machen: Es werden nur gute Platzierungen veröffentlicht. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Der Sieger des Wettbewerbs, der Finanzberater des Jahres 2015, wird in feierlicher Atmosphäre auf der alljährlichen „Nacht der Finanzen“ in München bekanntgegeben.

Also noch schnell bis zum 1. September anmelden. Die letzten Orders sind bis 1. Dezember 2014 möglich. Wer mitmachen will, muss Berater sein. Interessenten können sich ab sofort unter www.finanzberaterdesjahres.de registrieren und bekommen dann die Anmelde- und Wettbewerbsunterlagen per Post zugesandt.

Fundresearch wünscht allen Teilnehmer ein glückliches Händchen und viel Erfolg.

(PD)

Loading...

MEHR TOP-THEMEN

Loading...

FONDSNOTE

Loading

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading