13.08.2014 | 12:45 Uhr

Barings-Fondsmanagerin: „Liquidität ist entscheidend“

Barings-Fondsmanagerin: „Liquidität ist entscheidend“
Fondsmanagerin Ghadir Abu Leil Cooper

FundResearch-Fondsmanager-Talk: Ghadir Abu Leil Cooper, Fondsmanagerin des Baring MENA Fund, spricht über die Öffnung des saudi-arabischen Aktienmarktes.

Aktienmarkt Emerging Markets Exklusiv Frontier Markets Interview Volkswirtschaft

Ende Juli hat Saudi Arabien die Öffnung seines Aktienmarktes für ausländische Investoren angekündigt. Das sind gute Nachrichten, findet Ghadir Abu Leil Cooper, Head of EMEA and Frontier bei Baring Asset Management sowie Managerin des Baring MENA Fund (ISIN: IE00B63QVC53). Mit FundResearch spricht Leil Cooper exklusiv über die Vorteile, die sich sowohl für Saudi Arabien als auch für ausländische Investoren aus der Marktöffnung ergeben. Zugleich warnt sie aber auch vor den entstehenden Herausforderungen und erläutert, was dieser Schritt der saudi-arabischen Regierung für die anderen Staaten der Region und ihren Fonds bedeutet.

FundResearch: Saudi Arabien hat angekündigt seinen Aktienmarkt für ausländische Investoren öffnen zu wollen. Welche Vorteile wird das Land Ihrer Ansicht nach daraus ziehen?

Ghadir Abu Leil Cooper: Saudi Arabien erhält durch die Öffnung einen breiter gefächerten Kapitalzugang, der den Unternehmenssektor unterstützen wird. Den Unternehmen wird es leichter fallen ihr Kapital aufzustocken oder sich am Aktienmarkt einem größeren Publikum anzubieten. Die Öffnung ermöglicht eine bessere Kapitalallokation, wodurch die Wirtschaft auf breitere Beine gestellt werden kann und nicht von Investitionen des Staates abhängig ist.

FundResearch: Welche Vorteile werden ausländische Investoren haben? 

Ghadir Abu Leil Cooper: Mittel- bis langfristig – wenn sich der saudi-arabische Markt vollständig öffnen sollte – könnte das Investitionsrisiko deutlich sinken. Das sollte den Entscheidungsprozess der Investment Manager vereinfachen, Unternehmen nach ihrer Bewertung zu kaufen. Da sich der Finanzsektor in Saudi Arabien kontinuierlich ausdehnt und die Bevölkerung älter wird, werden wir zudem einen starken Anstieg der Zahl an Pensions- und Publikumsfonds sehen, die die Menschen für ihre Altersvorsorge nutzen.

FundResearch: Welche Herausforderungen gehen mit der Marktöffnung einher?

Ghadir Abu Leil Cooper: Wir befinden uns noch in einem frühen Stadium des Wandels. Die saudi-arabische Regierung hat zwar ihre Zustimmung zur Marktöffnung gegeben. Wir müssen aber abwarten, wie die Details aussehen und wie die Öffnung funktioniert. Das schließt die Frage mit ein, ob es eine vollständige oder eine partielle Liberalisierung geben wird. Auch die Liquidität wird ein entscheidender Aspekt sein sowie die Bewertung des Marktes durch die wichtigsten Indexanbieter. Künftig wird Saudi Arabien einigen Herausforderungen gegenüberstehen. Dazu gehören die Bereitstellung von Arbeitsplätzen, die Stärkung und Vertiefung der Wirtschaft sowie die Diversifizierung weg von Kohlenwasserstoff und von der Abhängigkeit einer staatlichen Förderung. Um dies erfolgreich umzusetzen, sind attraktive Übersee-Investments erforderlich. Und damit einher geht ein vollständig funktionsfähiger Kapitalmarkt.

Es sollte zudem nicht vergessen werden, dass sich die Frontier-Märkte in einem früheren Stadium der Entwicklung befinden als die Schwellenländer oder die Industrie die Möglichkeit rückläufiger Liquidität, zunehmender politischer Risiken und der Wahrscheinlichkeit eines hohen Grades an Volatilität.

FundResearch: Es ist bereits das dritte Mal in jüngster Zeit, dass Saudi Arabien angekündigt hat, seinen Aktienmarkt für ausländische Investoren zu öffnen. Gehen Sie davon aus, dass es dieses Mal zu einer Öffnung kommt? Und falls ja, welchen Zeitplan erwarten Sie?

Ghadir Abu Leil Cooper: Vor nur wenigen Jahren war ausländischen Investoren ein Zugang zu diesem Markt noch überhaupt nicht möglich. Dann wurden Genussscheine und Swaps eingeführt und für ausländische Investoren bestand die Möglichkeit zu investieren. Saudi Arabien ist auf dem richtigen Weg, aber – wie es bei Frontier-Märkten immer ist – nichts ist jemals sicher.

FundResearch: Wie schätzen Sie die derzeitigen Bewertungen des dortigen Aktienmarktes ein?

Ghadir Abu Leil Cooper: Wir sind GARP-Investoren (Grwoth at a Reasonable Price) und beurteilen Unternehmen nach ihren Bewertungen. Wir sehen weiterhin attraktive Anlagemöglichkeiten auf der saudi-arabischen Unternehmensebene, insbesondere für die kommenden drei bis fünf Jahre. 

FundResearch: Glauben Sie, dass andere Staaten in der Region dem Beispiel Saudi Arabiens folgen werden?

Ghadir Abu Leil Cooper: Alle Märkte müssen sich öffnen, um Anleger anzuziehen und die Wirtschaft breiter aufzustellen. Einige Länder in der Region haben eine Historie von funktionierenden und effektiven Aktienmärkten, wie zum Beispiel Iran und Irak. Wenn sich die Märkte öffnen, werden Anlagemöglichkeiten entstehen.

FundResearch: Mit Ihrem Baring MENA Fund sind Sie in Saudi Arabien investiert. Werden Sie das Exposure ausbauen?

Ghadir Abu Leil Cooper: Wir sind mit Genussscheinen in Saudi Arabien investiert, die von Investmentbanken ausgegeben wurden. Es wird jetzt einfacher, in direkte Beteiligungen zu investieren. Sollte sich der Markt wie erwartet vollständig öffnen, würde er für eine Vielzahl von Fonds investierbar werden. Es ist noch zu früh, um präzise zu sagen, wie wir uns verhalten, wenn das passiert. Es hängt von den dann vorliegenden Umständen ab.

(PD)

Loading...

MEHR TOP-THEMEN

Loading...

FONDSNOTE

Loading

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading