19.05.2012 | 20:01 Uhr

G8-Gipfel: Freigabe von Ölreserven möglich

CAMP DAVID/CHICAGO (dpa-AFX) - Angesichts möglicher Unterbrechungen bei der Ölversorgung halten sich die G8-Staaten eine Freigabe strategischer Ölreserven ausdrücklich offen. Die Länder seien bereits, notfalls die Internationale Energieagentur IEA einzuschalten, um die vollständige Versorgung der Märkte sicherzustellen. Das teilten die G8-Staaten am Samstag in einer Erklärung in Camp David mit.

Copyright by DPA

Rohstoffe

  • 22.05.2012 | 18:16 Uhr

    Ölpreise im Minus - Konjunktursorgen und Iran belasten

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Sorgen um Japan und die Eurozone sowie leichte Entspannungssignale im Iran-Konflikt haben die Ölpreise am Dienstag belastet. Nachdem der Erholungskurs vom Vortag am frühen Morgen noch fortgesetzt werden konnte, drehten die Preise im Laufe des Tages ins Minus. Zuletzt konnte die Nordseesorte Brent allerdings wieder etwas Boden gutmachen: ein Barrel (159 Liter) zur Juli-Lieferung wurde am frühen Abend mit 108,86 US-Dollar und damit nahezu unverändert gegenüber dem Vortag gehandelt. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli fiel dagegen um 51 Cent auf 92,06 Dollar.

  • 22.05.2012 | 12:45 Uhr

    Ölpreise drehen ins Minus - Fitch, Konjunktursorgen und Iran belasten

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Sorgen um Japan und die Eurozone sowie leichte Entspannungssignale im Iran-Konflikt haben die Ölpreise am Dienstag belastet. Nachdem der Erholungskurs vom Vortag am frühen Morgen noch fortgesetzt werden konnte, drehten die Preise im Laufe des Vormittags ins Minus. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung 108,30 US-Dollar. Das waren 51 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli fiel um 61 Cent auf 91,96 Dollar.

  • 22.05.2012 | 07:25 Uhr

    Ölpreise erholen sich weiter

    SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag leicht gestiegen und haben damit ihre Erholung seit Beginn der Woche weiter fortgesetzt. Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung 108,90 US-Dollar. Das waren neun Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli stieg um 15 Cent auf 93,01 Dollar. Am vergangenen Freitag hatten die Preise noch zeitweise den tiefsten Stand seit etwa einem halben Jahr erreicht.

  • 21.05.2012 | 21:04 Uhr

    Netanjahu: Westen darf dem Iran nicht nachgeben

    TEL AVIV (dpa-AFX) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat an die westlichen Mächte appelliert, Teheran gegenüber keine Schwäche zu zeigen. Der Iran "will Israel zerstören und entwickelt Atomwaffen, um dieses Ziel zu verwirklichen", sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros während einer Ansprache am Montag. "Der Iran bedroht Israel und den gesamten Weltfrieden."

  • 21.05.2012 | 18:44 Uhr

    ROUNDUP: IAEA-Chef Amano optimistisch nach Atomgesprächen in Teheran

    TEHERAN (dpa-AFX) - Der Chef der internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Yukiya Amano, hat sich nach Atomgesprächen in Teheran optimistisch gezeigt. "Wir hatten nützliche Gespräche in einer guten Atmosphäre", zitierte die Nachrichtenagentur Mehr Amano nach einem mehr als zweistündigen Treffen mit Irans Atom-Chefunterhändler Said Dschalili am Montag.

  • 21.05.2012 | 17:44 Uhr

    Ölpreise gestiegen - Hoffnung auf Konjunkturprogramm in China

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag gestützt durch Hoffnungen auf ein Konjunkturprogramm in China gestiegen. Am frühen Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli 108,25 US-Dollar. Das waren 1,11 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 50 Cent auf 92,08 Dollar.

  • 21.05.2012 | 12:01 Uhr

    Ölpreise gestiegen - Hoffnung auf Konjunkturprogramm in China

    NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag gestützt durch Hoffnungen auf ein Konjunkturprogramm in China gestiegen. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli 107,57 US-Dollar. Das waren 41 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 37 Cent auf 91,85 Dollar.

  • 21.05.2012 | 07:29 Uhr

    Ölpreise beenden vorerst Talfahrt

    SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben nach sieben Handelstagen mit Verlusten ihre Talfahrt am Montag vorerst gestoppt. Händler verwiesen auf Aussagen der US-Investmentbank Goldman Sachs, die das Ausmaß der jüngsten Verluste bei den Ölpreisen als übertrieben bezeichnet hatte. Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung 107,91 US-Dollar. Das waren 77 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Juli stieg um 37 Cent auf 92,17 Dollar.

  • 19.05.2012 | 20:02 Uhr

    ROUNDUP: Obama setzt sich bei G8-Gipfel mit Vorstoß zu Ölreserven durch

    CAMP DAVID/CHICAGO (dpa-AFX) - Im Kampf gegen hohe Ölpreise halten sich die G8-Staaten eine Freigabe strategischer Ölreserven offen. Die Länder seien bereits, notfalls die Internationale Energieagentur IEA einzuschalten, um die Versorgung der Märkte zu gewährleisten. Das teilten die G8-Staaten am Samstag in einer Erklärung in Camp David mit.

REALTIME-INDIKATIONEN

DAX
E-STOXX 50
DOW Jones
NASDAQ 100
NIKKEI 225
S&P 500
TecDAX
Goldpreis
Ölpreis
EUR/USD
Berechnungsbasis 8:00-22:00 Uhr
Quelle: Deutsche Bank

Loading...

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading

Anzeige

Loading