20.03.2012 | 08:13 Uhr

Devisen: Euro hält deutliche Vortagsgewinne

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag seine kräftigen Gewinne vom Wochenauftakt halten können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3230 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Montagabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7559 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag noch auf 1,3150 (Freitag: 1,3116) Dollar festgesetzt.

Zu Wochenbeginn hatte der Euro in kurzer Zeit einen Kurssprung von rund einem Cent hingelegt. Experten taten sich mit Erklärungen schwer. Mitunter war von handelstechnischen Gründen die Rede, während einige Händler eine erfolgreiche Anleihe-Auktion des Euro-Rettungsfonds EFSF als Grund nannten. Der EFSF hatte am Montagnachmittag erstmals eine Anleihe mit einer langen Laufzeit von 20 Jahren begeben. Bisher hatte sich der Fonds mit deutlich kürzer laufenden Papieren refinanziert.

Copyright by DPA

Devisen

  • 22.03.2012 | 08:19 Uhr

    Devisen: Euro erholt sich von Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag von seinen deutlichen Verlusten am Vortag erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3245 Dollar und damit rund einen halben Cent mehr als am Mittwochabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7550 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3225 (Dienstag: 1,3198) Dollar festgesetzt.

  • 21.03.2012 | 21:04 Uhr

    Devisen: Eurokurs kämpft um die Marke von 1,32 Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Mittwoch um die Marke von 1,32 US-Dollar gekämpft. Die europäische Gemeinschaftswährung eroberte die Marke im späten Handel wieder zurück und wurde im New Yorker Geschäft zuletzt mit 1,3209 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3225 (Dienstag: 1,3198) Dollar gesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7561 (0,7577) Euro.

  • 21.03.2012 | 17:18 Uhr

    Devisen: Euro fällt wieder unter 1,32 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Mittwoch nach einem deutlichen Anstieg im frühen Handel wieder zurückgefallen und unter die Marke von 1,32 US-Dollar gerutscht. Im Zuge einer schwachen Eröffnung an den New Yorker Aktienmärkten habe auch am Devisenmarkt die Kauflaune einen Dämpfer erhalten, erklärten Experten die Kursverluste der Gemeinschaftswährung. Im Nachmittagshandel rutschte der Euro auf ein Tagestief bei 1,3185 Dollar, nachdem der Kurs am Morgen noch etwa ein US-Cent höher stand. Am frühen Nachmittag legte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3225 (Dienstag: 1,3198) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7561 (0,7577) Euro.

  • 21.03.2012 | 14:47 Uhr

    Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3225 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3225 (Dienstag: 1,3198) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7561 (0,7577) Euro.

  • 21.03.2012 | 12:37 Uhr

    Devisen: Euro gibt leicht nach

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch in einem überwiegend ruhigen Umfeld leicht nachgegeben. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3240 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,3198 (Montag: 1,3150) Dollar festgesetzt.

  • 21.03.2012 | 08:21 Uhr

    Devisen: Euro steigt in Richtung 1,33 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch weiter zugelegt und ist in Richtung 1,33 US-Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3280 Dollar und damit gut einen halben Cent mehr als am Dienstagabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7530 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag noch deutlich tiefer auf 1,3198 (Montag: 1,3150) Dollar festgesetzt.

  • 20.03.2012 | 21:04 Uhr

    Devisen: Eurokurs stabil über 1,32 Dollar - im späten Handel kaum bewegt

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Dienstag im späten Handel knapp über der Marke von 1,32 US-Dollar seitwärts bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im New Yorker Geschäft zuletzt mit 1,3214 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3198 (Montag: 1,3150) Dollar fest gesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7577 (0,7605) Euro.

  • 20.03.2012 | 17:08 Uhr

    Devisen: Euro leicht im Minus - China-Sorgen stützen US-Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag nicht an seinen Aufwärtstrend der vergangenen Handelstage anknüpfen können. Konjunktursorgen um China stützten den US-Dollar, sagten Händler. Nach einem zwischenzeitlichen Ausflug in die Gewinnzone fiel die europäische Gemeinschaftswährung zurück ins Minus. Im Tageshoch notierte sie am Nachmittag bei 1,3248 US-Dollar, gegen Mittag war sie noch bis auf 1,3172 Dollar abgerutscht. Zuletzt kostete der Euro mit 1,3226 Dollar etwas weniger als zum Handelsauftakt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3198 (Montag: 1,3150) Dollar festgesetzt.

  • 20.03.2012 | 12:47 Uhr

    Devisen: Euro gibt Vortagsgewinne teils ab

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag rund die Hälfte seiner kräftigen Gewinne vom Montag abgegeben. Gegen Mittag lag die Gemeinschaftswährung bei 1,32 US-Dollar und tendierte damit einen halben Cent schwächer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag noch auf 1,3150 (Freitag: 1,3116) Dollar festgesetzt.

REALTIME-INDIKATIONEN

DAX
E-STOXX 50
DOW Jones
NASDAQ 100
NIKKEI 225
S&P 500
TecDAX
Goldpreis
Ölpreis
EUR/USD
Berechnungsbasis 8:00-22:00 Uhr
Quelle: Deutsche Bank

Loading...

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading

Anzeige

Loading