08.03.2012 | 07:59 Uhr

Devisen: Eurokurs gestiegen - Griechenland und EZB im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag im frühen Handel gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3175 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7590 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro zeitweise nur 1,3140 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3120 (Dienstag: 1,3153) Dollar festgesetzt.

Die Zuversicht an den Märkten sei gestiegen, dass der Schuldenschnitt in Griechenland erfolgreich abgewickelt werden könne, sagten Händler. An diesem Donnerstag endet die Frist für den Anleihentausch. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen ist die Verunsicherung aber immer noch hoch, da erst am Freitagmorgen klar sein dürfte, ob sich eine ausreichende Menge an Investoren zum freiwilligen Schuldenschnitt bereit erklärt oder ob die Gesamtheit der privaten Gläubiger zum Forderungsverzicht gezwungen wird.

Mit Spannung erwartet wird die am Nachmittag anstehende Pressekonferenz von EZB-Chef Mario Draghi. Volkswirte gehen davon aus, dass die EZB zunächst die Wirkung ihrer bisherigen Maßnahmen abwarten wird. Der Leitzins dürfte bei 1,0 Prozent bleiben.

Copyright by DPA

Devisen

  • 09.03.2012 | 21:26 Uhr

    Devisen: Euro reagiert kaum auf erwartete Einstufung als Kreditereignis

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag im New Yorker Handel kaum auf die erwartete Einstufung des griechischen Schuldentauschs als Kreditereignis reagiert. Die Gemeinschaftswährung blieb in ihrer engen Handelsspanne der letzten Stunden zwischen 1,31 und 1,3120 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag (MEZ) auf 1,3191 (Donnerstag: 1,3242) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7581 (0,7552) Euro.

  • 09.03.2012 | 16:58 Uhr

    Devisen: Euro fällt trotz Schuldenschnitt bis an die Marke von 1,31 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist zum Wochenschluss trotz eines erfolgreichen Schuldenschnitts in Griechenland deutlich gesunken und bis an die Marke von 1,31 US-Dollar zurückgefallen. Die Anleger hätten die positive Nachricht aus dem von der Pleite bedrohten Euroland bereits am Vortag vorweggenommen und kurz vor dem Wochenende auf unerwartet gute Konjunkturdaten aus den USA reagiert, hieß es von Experten. Im Nachmittagshandel rutschte die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,3107 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3191 (Donnerstag: 1,3242) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7581 (0,7552) Euro.

  • 09.03.2012 | 14:45 Uhr

    Devisen: Eurokurs gefallen - Referenzkurs: 1,3191 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3191 (Donnerstag: 1,3242) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7581 (0,7552) Euro.

  • 09.03.2012 | 13:47 Uhr

    Devisen: Eurokurs nach griechischem Schuldenschnitt gefallen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag nach den Ergebnissen des griechischen Schuldenschnitts gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3219 US-Dollar gehandelt. Vor der Bekanntgabe der Zahlen hatte der Euro noch 1,3278 Dollar gekostet. Die EZB hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag noch auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollar festgesetzt.

  • 09.03.2012 | 07:53 Uhr

    Devisen: Einsatz von Umschuldungsklauseln in Griechenland drückt Eurokurs

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Ergebnisse des griechischen Schuldenschnitts haben den Euro am Freitag unter Druck gebracht. Athen hat angekündigt, seine Gläubiger mittels Umschuldungsklauseln zum Forderungsverzicht zu zwingen. Die europäische Gemeinschaftswährung rutschte bis auf 1,3224 US-Dollar ab, nachdem sie mit 1,3275 Dollar in den Handel gestartet war. Die EZB hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag noch auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollar festgesetzt.

  • 08.03.2012 | 21:12 Uhr

    Devisen: Euro baut Gewinne aus - Schuldentausch wohl erfolgreich

    NEW YORK (dpa-AFX) - Berichte über einen erfolgreichen Schuldentausch haben den Euro am Donnerstag im New Yorker Handel auf ein neues Tageshoch von 1,3281 US-Dollar getrieben. Die EZB hatte den Referenzkurs gegen Mittag (MEZ) noch auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollar festgesetzt.

  • 08.03.2012 | 17:12 Uhr

    Devisen: Hoffnung auf erfolgreiche Umschuldung in Athen verleiht Euro Auftrieb

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs der Euro ist am Donnerstag angesichts steigender Hoffnungen auf ein Gelingen der Umschuldung in Griechenland deutlich gestiegen. Ein etwas optimistischeres Konjunkturszenario der Europäischen Zentralbank (EZB) unterstützte die Gemeinschaftswährung zusätzlich. Im Nachmittagshandel erreichte der Euro ein Tageshoch bei 1,3274 US-Dollar und wurde damit rund einen Cent höher gehandelt als am Vortag. Die EZB hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollar festgesetzt.

  • 08.03.2012 | 14:54 Uhr

    Devisen: Eurokurs gestiegen - Referenzkurs: 1,3242 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3242 (Mittwoch: 1,3120) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7552 (0,7622) Euro.

  • 08.03.2012 | 12:29 Uhr

    Devisen: Euro legt zu - Zuversicht in Griechenland steigt

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag sichtlich von steigender Zuversicht für den griechischen Schuldenschnitt profitiert. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3220 US-Dollar und damit fast einen Cent mehr als im frühen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3120 (Dienstag: 1,3153) Dollar festgesetzt.

REALTIME-INDIKATIONEN

DAX
E-STOXX 50
DOW Jones
NASDAQ 100
NIKKEI 225
S&P 500
TecDAX
Goldpreis
Ölpreis
EUR/USD
Berechnungsbasis 8:00-22:00 Uhr
Quelle: Deutsche Bank

Loading...

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading

Anzeige

Loading