Aktien

  • 17.01.2018 | 18:54 Uhr

    AKTIE IM FOKUS: Biotest ziehen an - Kreise: Creat kommt bei Übernahme voran

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hoffnungen auf eine Übernahme von Biotest <DE0005227235> haben am Mittwoch neue Nahrung erhalten: Der chinesische Investor Creat Group komme bei dem geplanten Erwerb des Herstellers von Blutplasma voran, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Daraufhin sprangen die Vorzugsaktien an der SDax-Spitze <DE0009653386> zum Handelsende um fast 14 Prozent auf 21,25 Euro an. Zwischenzeitlich waren die Pariere sogar um 25 Prozent in die Höhe geschnellt. Für die nicht im Index der gering kapitalisierten Werte gelisteten Stämme ging es um knapp 28 Prozent nach oben.

  • 17.01.2018 | 18:44 Uhr

    ANALYSE-FLASH: SocGen startet STMicro mit 'Buy' - Ziel 32 Euro

    PARIS (dpa-AFX Broker) - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Beobachtung der Aktie von STMicroelectronics <NL0000226223> mit "Buy" und einem Kursziel von 32 Euro aufgenommen. Nach den rekordhohen Umsätzen der Halbleiterbranche im vergangenen Jahr erwarte er wegen des guten Konjunkturumfelds 2018 ein weiteres Wachstum, schrieb Analyst Aleksander Peterc in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die Aktien sowohl von STMicro als auch von Konkurrent Infineon hätten dank starker Margen und solider Wachstumstreiber Luft nach oben - dies gelte insbesondere für die bislang schwächer gelaufene STMicro-Aktie./gl/la

  • 17.01.2018 | 18:43 Uhr

    ANALYSE-FLASH: SocGen startet Infineon mit 'Buy' - Ziel 29 Euro

    PARIS (dpa-AFX Broker) - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Beobachtung der Aktie von Infineon <DE0006231004> mit "Buy" und einem Kursziel von 29 Euro aufgenommen. Nach den rekordhohen Umsätzen der Halbleiterbranche im vergangenen Jahr erwarte er wegen des guten Konjunkturumfelds 2018 ein weiteres Wachstum, schrieb Analyst Aleksander Peterc in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die Aktien sowohl von Infineon als auch von Konkurrent STMicro hätten dank starker Margen und solider Wachstumstreiber Luft nach oben./gl/la

  • 17.01.2018 | 16:04 Uhr

    AKTIE IM FOKUS: Steinhoff ziehen deutlich an - 'Finance': Mögliche Finanzspritze

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein Bericht über eine mögliche Finanzspritze hat dem angeschlagenen Möbelkonzern Steinhoff am Mittwochnachmittag deutliche Kursgewinne beschert. Die Aktie sprang bis auf 0,445 Euro hoch - zuletzt stand noch ein Plus von knapp 12 Prozent auf 0,438 Euro zu Buche. Seit Bekanntwerden eines Bilanzskandals Anfang Dezember war sie von mehr als 3 Euro bis auf 0,248 Euro abgestürzt und konnte sich davon nicht wieder nachhaltig erholen.

  • 17.01.2018 | 15:34 Uhr

    AKTIE IM FOKUS 2: Wachstumsfokus setzt sich bei Zalando durch - Rekordhoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine fortgesetzte Wachstumsstrategie hat am Mittwoch die Aktien von Zalando <DE000ZAL1111> auf Rekordhöhen getrieben. Die Aktien des Onlinehändlers begaben sich am Morgen zwar kurz auf Talfahrt, als es kritische Stimmen zur Margenperspektive gab. Dann aber setzte sich klar der Optimismus durch, dass der Fokus im neuen Jahr weiter auf dem Umsatz liegen wird. Die Papiere erreichten daraufhin am Nachmittag ein Rekordhoch bei 46,65 Euro. Zuletzt lagen sie noch mit etwa 4 Prozent im Plus bei 46,40 Euro.

  • 17.01.2018 | 14:52 Uhr

    ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Hella auf 'Halten' - Fairer Wert hoch auf 61 Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die DZ Bank hat Hella <DE000A13SX22> nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal 2017/18 von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, den fairen Wert aber von 60 auf 61 Euro angehoben. Der Autozulieferer habe die Erwartungen übertroffen und den Jahresausblick bestätigt, schrieb Analyst Michael Punzet in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem favorisiere er mit Blick auf den sich abzeichnenden Strukturwandel weiterhin Branchenvertreter mit einer guten Positionierung beim Thema Elektronik. Hella zähle dazu. Nach den jüngsten Kursgewinnen erscheine die Aktie aber zunehmend fair bewertet./gl/ajx

  • 17.01.2018 | 14:40 Uhr

    ANALYSE/Credit Suisse: Munich Re und Hannover Rück Profiteure steigender Prämien

    ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat sich am Mittwoch positiv zu den Geschäftsaussichten der deutschen Rückversicherer Munich Re <DE0008430026> und Hannover Rück <DE0008402215> geäußert. Die beiden Unternehmen dürften von möglichen Prämiensteigerungen im Segment Sach- und Unfallversicherungen profitieren, schrieb Analyst Paris Hadjiantonis in am Mittwoch vorliegenden Studien.

  • 17.01.2018 | 14:12 Uhr

    AKTIE IM FOKUS: US-Übernahme sorgt auch bei Medigene für Fantasie

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Medigene-Aktien <DE000A1X3W00> sind am Mittwoch um gut 5,5 Prozent auf das höchste Niveau seit Anfang September vergangenen Jahres angesprungen. Für Fantasie sorgten Nachrichten aus den USA: Dort will der Biotechkonzern Celgene einem Pressebericht zufolge die Firma Juno Therapeutics übernehmen, einen Spezialisten für Immuntherapien gegen Blutkrebs. Deren Aktien schossen im vorbörslich Handel um über 50 Prozent nach oben.

  • 17.01.2018 | 13:58 Uhr

    ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Adler Real Estate auf 'Buy' - Ziel hoch auf 19 Euro

    LONDON (dpa-AFX Broker) - Die britische Investmentbank HSBC hat Adler Real Estate <DE0005008007> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 15,50 auf 19,00 Euro angehoben. Die Immobiliengesellschaft ernte nun die Früchte der Restrukturierung, schrieb Analyst Thomas Martin in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Wachstum dürfte sich fortsetzen und sei in den aktuellen Markterwartungen noch nicht ausreichend berücksichtigt. Der Experte erhöhte die Schätzungen für den Betriebsgewinn (FFO) 2018 um 24 Prozent und für 2019 um 30 Prozent./bek/ajx

  • 17.01.2018 | 12:30 Uhr

    ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt Merck KGaA auf 'Buy' - Ziel 115 Euro

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Merck KGaA <DE0006599905> auf "Buy" mit einem Kursziel von 115 Euro belassen. Der Wirkstoff TGF Beta Trap habe in einer frühen Testreihe bei der Anwendung gegen Magenkrebs sehr vielversprechende Ergebnisse gezeigt, schrieb Analyst David Evans in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das könne TGF Beta Trap zu einer Therapie der kommenden Generation machen./bek/ajx

Meist gelesen

REALTIME-INDIKATIONEN

Loading...

Strategiedepots

FONDSNOTE

Loading

Partner-Porträt

Top-Umsätze

Loading
Neartime-Daten 9:00-20:00 Uhr
Quelle: Hamburger Börse

Fonds-Indizes

Loading